Sternsinger sammeln Rekordsumme von rund 35.000 Euro

Trotz rauem Wind und Wetter haben die Sternsinger in der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim ein Rekordergebnis erzielt: Die mehr als 200 Kinder und Jugendliche sammelten rund 35.000 Euro. Damit hilft das Kindermissionswerk anderen Kindern in armen Ländern, zum Teil für vorbestimmte Projekte. So sammeln die Sternsinger von St. Johannes der Täufer traditionell für die Projekte des ehemaligen Kaplans P. James in Indien. Und die Merler Sternsinger unterstützen zum ersten Mal den Ausbildungsfonds von St. Paul in Kumasi (Ghana).

Heimisch werden in der Fremde

Die Geschichte von Rut beim Ökumenischen Kinderbibeltag in Merl

Fast 60 Kinder haben am ökumenischen Kinderbibeltag am Samstag, 16. Januar, teilgenommen. Die Kinder aus Merl, Alt-Meckenheim, der neuen Mitte und Wormersdorf beschäftigten sich im evangelischen Kirchenzentrum Arche und im katholischen Pfarrzentrum St. Michael in Merl mit der alttestamentlichen Geschichte von Rut und ihrer Familie.

Sie folgten gespannt dem Anspiel, in dem Noomi und Elimelech mit ihren beiden Söhnen wegen einer Hungersnot aus Bethlehem fliehen müssen und im fernen Moab eine neue Heimat finden. Glück und Leid erfahren sie dort: Es gibt genug zu essen, die Söhne werden erwachsen und heiraten. Als aber nacheinander der Vater und die beiden Söhne sterben, bleiben Noomi und ihre Schwiegertöchter Rut und Orpa traurig allein zurück. Und noch einmal bricht Noomi zusammen mit Rut aus der vertrauten Umgebung auf, um zurück nach Bethlehem zu gehen. Ihr Mut wird schließlich belohnt: Boas, ein Verwandter Noomis, sorgt für die beiden alleinstehenden Frauen und heiratet schließlich Rut. Als die beiden einen Sohn bekommen, ist das glückliche Ende der Geschichte erreicht.

Sebastianustag in Altendorf-Ersdorf

Beim Patronatsfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Ersdorf-Altendorf am 23. und 24. Januar hat Magda Radermacher für ihr vorbildliches und langjähriges Engagement das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften erhalten. Kai Kriechel wurde für seine Leistungen in der Vereinsjugend mit dem Jugendverdienstorden in Bronze geehrt. Zudem erhielt er die Jubiläumsnadel für 10-jährige Mitgliedschaft.

Zu Beginn des Abends feierten die Schützen eine Heilige Messe mit Pfarrvikar Franz-Josef Steffl. Im Anschluss wurden nach einem gemeinsamen Abendessen die Vereinsmeister ausgezeichnet. In der Bogenklasse und in der Altersklasse gewann Peter Radermacher. In der Luftpistolenklasse belegte Helga Klein den 1. Platz. In der Schülerklasse siegte Johanna Imgrund und bei den Jungschützen Tim Breuer. In der Damenklasse dominierte Magda Radermacher und bei der Damen- und Schützenklasse freihand gewann Brudermeister Christian Klein. Am Sonntag ermittelten die Schützen in lockerer Runde ihren Sebastianuskönig. Werner Gurk hatte beim 169. Schuss das nötige Quäntchen Glück und holte den Vogel von der Stange. Er erhielt einen von Vogelbauer Peter Radermacher handgearbeiteten Pokal.

Kinder basteln Osterkerzen

Kinder und Eltern der Jakobus-Kita Ersdorf Familien-Osterkerzen gestaltet. Pfarrer Reinhold Malcherek hatte viel zu tun, als er den Kindergarten am Freitag, 18. März, besuchte und die Kerzen segnete.

16 Kinder bei der Osterwerkstatt der Schützen

16 Kinder haben am Kreativangebot der Sebastianusschützen in Ersdorf-Altendorf teilgenommen: Bei der Osterwerkstatt am Samstag, 19. März, bastelten sie Vogelhäuschen, Hasen-,Blumenstecker, Osterkarten und Hasen-Dosen. Die Kinder hatten viel Spaß und die Zeit verging für alle wie im Fluge. Durchgeführt wurde das Angebot vom 2. Jungschützenmeister Hendrik Beer, Schriftführerin Anne Klein und dem Brudermeister Christian Klein.

Vom 8. bis zum 9. Juli bieten die Schützen ein „Sommerferien Spezial“ mit Übernachtung auf dem Schützenplatz an. Auch bei diesem Termin wird es ein vielfältiges Programm für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren geben.

Pressegespräch mit Flüchtlingshelfern von Sankt Michael

Vertreter und ehrenamtliche Flüchtlingshelfer der Gemeinde Sankt Michael  und Flüchtlinge selbst sind am Mittwoch, 6. Januar, mit einer Redakteurin des Generalanzeigers zusammengekommen. In einem eineinhalbstündigen Austausch konnten die Teilnehmer deutlich machen, wie viel ehrenamtliche Arbeit aus den Reihen der Gemeinde in der Flüchtlingshilfe geleistet wird. Rund 40 Personen sind bereits in der Flüchtlingshilfe aktiv. Demnächst soll der alte Merler Pfarrsaal in eine Notunterkunft für Flüchtlinge umgewandelt werden. Dieses Engagement der Gemeinde Sankt Michael unterstreicht, dass sie ihre christliche Überzeugung ernst nimmt und in konkretes Handeln umsetzt. Einen ausführlichen Bericht aus dem General-Anzeiger lesen Sie hier.

Pater James beeindruckt von Sternsinger-Rekordergebnis

Der früher in Meckenheim tätige Pater James aus Indien hat über die Website der Pfarreiengemeinschaft vom Rekordergebnis der diesjährigen Sternsinger-Aktion erfahren - und in einer Mail zu dem Ergebnis von mehr als 35.000 Euro gratuliert.  „Es ist wirklich sehr ermutigend“, dass so viele Freunde ihre Gemeinde motivieren, die Aktivitäten der Kirche für die Armen und Unterdrückten in Indien und in Ghana zu unterstützen, schreibt der Geistliche. „Selbstverständlich gilt mein besonderer Dank auch Pfarrer Reinhold Malcherek und dem Seelsorgeteam.“

Meckern fasten

JAKK-Jugendmesse Merl mit den neuen Firmlingen

Fast bis auf den letzten Platz gefüllt war die Pfarrkirche Sankt Michael in Merl bei der von JAKK gestalteten Jugendmesse am Sonntag, 6. März. Das Thema lautete "Meckern fasten". Wie es sich bei einer Jugendmesse gehört, waren viele junge Menschen gekommen, darunter auch die diesjährigen Firmlinge. Auch musikalisch wurde die Messe von JAKK gestaltet.  Ihre Band war diesmal in einer besonderen Besetzung angetreten, um mit rundem Sound und mitreißenden Liedern den Gesang der Gemeinde zu unterstützen.

Das Motto ging auf das Evangelium des Tages zurück, welches das Gleichnis vom barmherzigen Vater zum Inhalt hatte. In diesem geht es um einen „Mustersünder“ und seinen „wunschlos unglücklichen Bruder“, wie Pfarrer Franz-Josef Steffel es ausdrückte. Der letztere hat alles, was er braucht, und ist dennoch eifersüchtig, als sein aus der Bahn geratener Bruder wieder heimkehrt und sein Vater aus diesem Anlass ein Fest veranstaltet.

Das Motto „Meckern fasten“ sollte die Gemeinde dazu aufrufen, mehr Augenmerk darauf zu legen, welche Dinge wirklich von Bedeutung sind und wofür sie dankbar sein können. Um dies für sich selbst umzusetzen, konnten die Messbesucher auf große Puzzleteile schreiben, wofür sie an diesem Tag besonders dankbar waren und welche offenen Wünsche sie haben. Diese wurden an der Wand entlang in der Kirche aufgehängt. Die Fürbitten wurden ebenfalls von den Messbesuchern verfasst. Sie waren gebeten, diese mit dem Blick auf ihre Mitmenschen hin zu verfassen. Da der Pfarrsaal gesperrt war, wurde zum Ausklang der Messe noch von JAKK zu selbstgebackenem Kuchen im Vorraum der Kirche eingeladen.

Hannah Grüne

Schützen als Cowboys und Indianer

Pünktlich hörte es 30 Minuten vor Beginn des Karnevalszuges in Ersdorf-Altendorf auf zu regnen - und die jecken Schützen konnten von ihrem traditionellen Wagen im Rosenmontagszug „Kamelle“ werfen. In diesem Jahr beteiligten sie sich als Cowboys und Indianer an dem Zug mit insgesamt 17 Gruppen.

Kita verbrennen am Aschermittwoch Luftschlangen

Deutliches Zeichen für das Ende der Karnevalszeit und den Beginn der Fastenzeit:  Die Kinder der Jakobus-Kita Ersdorf verbrannten am Aschermittwoch Luftschlangen. Zuvor hatten sie sich mit dem Thema Verzicht befasst sowie in der Ersdorfer Pfarrkirche das Aschenkreuz erhalten.

DVD über Umgestaltung des Kirchplatzes

Eine DVD dokumentiert die Umgestaltung des Kirchplatzes in Meckenheim. Autoren sind Christian Bauer und Hans-Peter Windeck; ein Kommentar stammt von Hermann von Lassaulx. Berichtet wird auch über das Pfarrfest und das Pontifikalamt zum 125-Jahr-Jubiläum der Kirche Sankt Johannes mit dem Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Woelki. Die DVD kann in der Katholischen Öffentlichen Bücherei für 12 Euro erworben werden.

Suche

Veranstaltungen

24. Mai 2017 19:30 – 21:00
Seniorenhaus St. Josef

28. Mai 2017 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus

08. Jun 2017 09:30 – 18:00

08. Jun 2017 15:00 – 17:00
Pfarrkirche St. Petrus

20. Jun 2017 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

24. Mai 2017 08:00 – 09:00
Kloster St. Josef

24. Mai 2017 19:00 – 20:00
Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere

25. Mai 2017 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

25. Mai 2017 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus

25. Mai 2017 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin