St. Sebastianus-Schützenbrüderschaft präsentiert neuen König

Sebastianus-Schützen in Altendorf-Ersdorf feiern ihre Majestäten

Altendorf-Ersdorf. Mit dem 341. Schuss auf den Rumpf des widerspenstigen Holzvogels beendete Werner Gurk einen regelrechten Krimi.

Um die Königswürde wetteiferten sechs Teilnehmer. Sie holten den Holzrumpf in kleinsten Stücken von der Stange, so dass sie bei den letzten 30 Schuss kaum noch das Ziel erkennen konnten. Für Brudermeister Christian Klein war es „ein echter Krimi".

Zu guter Letzt hatte Werner Gurk das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Mit den Worten „Ich mache jetzt den letzten Schuss" schoss er das letzte 20-Cent große Stück des Rumpfes ab. Seine Schützenbrüder ließen ihn hochleben. Der 53-jährige ist seit 1997 der St. Sebastianus Schützenbruderschaft und war vor zehn Jahren bereits einmal König. Begleitet wird er von seiner Frau Talita Imgrund.

Bei den Jungschützen setzte sich Kai Kriechel gegen seine zwei Mitstreiter durch. Der 95. Schuss auf den Rumpf des Prinzenvogels beendete den Wettstreit und machte den 21-Jährigen zum neuen Jungschützenprinzen.

Die Würde der Bürgerkönigin errang Elvira Winkler mit dem 157. Schuss. Die kleine Schwester von König Werner Gurk setzte sich damit gegen ihre drei männlichen Mitstreiter durch und errang die würde nun zum zweiten Mal.

Bei der abendlichen Krönung der neuen Majestäten freute sich Brudermeister Christian Klein über die Anzahl der Gäste.

Der stellvertretende Bürgermeister Michael Sperling gratulierte den neuen Majestäten und dankte der Schützenbruderschaft für die Pflege des Brauchtums und ihr Engagement im sozialen Bereich.

Auch der Ersdorfer Ortsvorsteher Ferdi Koll sprach den neuen Würdenträger seine Glückwünsche aus.

Am Vorabend des Majestätenschießens feierten die Schützen ihren traditionellen Königsball zu Ehren ihrer scheidenden Majestäten Königin Sandra Laube, Prinzessin Judith Breuer und Bürgerkönig Ferdi Koll. Diese verbrachten mit Gästen aus dem Ort und mit den Gast-Schützenvereinen des Bezirksverbandes Voreifel einen gemütlichen Abend bei Musik und Tanz. Hierzu spielte das Tanz- und Party-Duo „Palm Beach" auf. Eine Tombola und die Cocktailbar rundeten das Angebot ab. Nach Begrüßung und Königstanz folgten zu späterer Stunde noch die Gratulationskur der scheiden Majestäten und die Siegerehrung der Schießtage. Hier freuten sich die erfolgreichen Teilnehmer über Sachpreise, Urkunden und Pokale. In der Klasse „Schützen" errang Kathrin Merzenich den 1. Platz vor Diözesankönig Ferdi Lohmüller und Hans-Josef Merzenich. Die beste Minderjährige Teilnehmerin bei den Schützen war Laura Fischer. Sie errang wie auch die ersten drei Sieger der Klasse ebenfalls 50 Ringe, hatte jedoch die schlechtere 10 geschossen. Die Klasse „Nichtschützen – Damen" führte Talita Imgrund vor Simone Fritzen und Angela Wagner an. Bei den Herren gewann der 16-jährige Johannes Floßdorf vor Hans-Peter Heinrichs und Jens Winkler.

In der Mannschaftswertung der Schützen gewann „Die Cocktailtruppe" von „Adendorf IV" und der Mannschaft „Kleinigkeiten". In der Mannschaftswertung der Nichtschützen gewann die Feuerwehr vor dem Kegelclub „Jönne Könne" und den Junggesellen. Den 1. Platz beim Glücksschießen errang Claudia Schwarz.

Die Schützen blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück und starten mit Werner Gurk in ein neues Königsjahr

Suche

Veranstaltungen

04. Jun 2018 20:00 – 22:00
Jugendheim St. Johannes der Täufer

07. Jun 2018 19:00 – 21:15
Katholisches Familienbildungswerk

09. Jun 2018 14:00 – 17:00
Katholisches Familienbildungswerk

09. Jun 2018 20:00 – 21:30
Evangelische Grundschule Meckenheim

12. Jun 2018 15:00 – 17:00
Ökumenischen Hospizgruppe

Gottesdienste

25. Mai 2018 17:00 – 18:00
Kloster St. Josef

25. Mai 2018 18:00 – 19:00
Merler Dom

26. Mai 2018 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

27. Mai 2018 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

27. Mai 2018 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus