Diese Seite drucken

Feier der Firmung

Weihbischof Ansgar Puff, Foto: Michael Kasiske, bilder.erzbistum-koeln.de Weihbischof Ansgar Puff, Foto: Michael Kasiske, bilder.erzbistum-koeln.de

„Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt …“ (Apg 2,3–4)

Herzlich willkommen auf der Infoseite über das Sakrament der Firmung

In dem Wort Firmung steckt das lateinische Verb „firmare“ – was unter anderem „stärken“ bedeutet.

D.h. Gott will dich bei der Firmung mit seinem guten Geist im Glauben stärken, damit du selbstbewusst als Christ/in in der Welt leben und handeln kannst.

Das Chrisam-Öl, das der Bischof allen Firmlingen während des Gottesdienstes in Form eines Kreuzes auf die Stirn zeichnet, erinnert daran, dass wir Teilhaben an Christus (übersetzt: dem Gesalbten).

Gleichzeitig erinnert das Öl an einen Brauch, von dem wir im Alten Testament erfahren: Priester, Könige und Propheten wurden damals gesalbt.

Auch du sollst in der Welt als Priester/in, König/in und Prophet/in auftreten, indem du…
…deine Gottesbeziehung pflegst und anderen von Gott erzählst.
…Verantwortung für dich und andere sowie die Schöpfung übernimmst.
…Unrecht in der Welt benennst und zum Umdenken aufrufst.

Wenn du noch mehr über das Sakrament der Firmung erfahren willst, empfehlen wir dir dieses kurze Youtube-Video.

Vorbereitung auf die Firmung in 2020

  Bitte beachte die nachfolgenden Abweichungen,
die sich infolge von COVID-19 ergeben haben:
 
  • Nach den Herbstferien wird dir voraussichtlich ein ca. dreiwöchiger Kompaktkurs mit jeweils zwei bis drei Treffen pro Woche zur Vorbereitung auf die Firmung im November angeboten. Nähere Informationen findest du hier auf der Webseite und in den Pfarrnachrichten
  • Sobald Dokumente (Anmeldebögen, Terminübersichten o.ä.) bereit stehen, kannst du diese hier abrufen.
  • Wenn du dich für die Teilnahme am Kompaktkurs entscheidest, erwarten wir, dass du zuverlässig und aktiv an den festgelegten Terminen teilnimmst. Das ist ein bisschen wie beim Sport: wenn man nie zum Training erscheint, sitzt man irgendwann nur noch auf der Ersatzbank, weil man nicht fit genug ist. Schlimmstenfalls fliegt man sogar komplett aus der Mannschaft. Wir wollen sicherstellen, dass du fit genug bist, für den Empfang des Firmsakramentes. Halte dir deshalb bitte alle Termine des Vorbereitungskurses frei.
  • Übrigens: du kannst zu jedem Zeitpunkt aus der Firmvorbereitung aussteigen, solltest du merken, dass der Kurs dir nicht gefällt, dir alles zu viel wird oder du doch nicht gefirmt werden möchtest.

Wer gestaltet die Treffen?

Neben einem Team von erfahrenen, ehrenamtlichen Katechetinnen und Katecheten gestalten und begleiten Pfarrer Franz Josef Steffl und Pastoralreferent Robert Stiller die Firmvorbereitung. Hauptverantwortlich für die Durchführung ist Pfarrer Steffl.

Wann findet die Firmung statt?

Sofern es die staatlichen und kirchlichen COVID-19-Auflagen zulassen und der Vorbereitungskurs zustande kommt, wird die Firmung am Sonntag, 15.11., um 17 Uhr in St. Johannes von Weihbischof Ansgar Puff innerhalb einer Hl. Messe gespendet.

Ansprechpartner

Pfarrer Franz Josef Steffl
02225 14688
franz-josef.steffl(at)kirche-meckenheim.de

Downloads

Hier findest du in Kürze die Terminübersicht und den Anmeldebogen.

"Das neue Firmkonzept" (aus den Perspektiven 03/2019; das Konzept des Kompaktkurses wird sich hieran orientieren)