Diese Seite drucken
Mittwoch, 06 November 2019 20:11

Neue Regelung für Caritassprechstunden

Für die bisherigen Sprechstunden der Pfarrcaritas, in denen Bedürftige um Rat und Unterstützung vorsprechen konnten, ist eine neue Regelung gefunden worden. Das ist das Ergebnis intensiver Gespräche des Seelsorgeteams mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen, dem Katholischen Verein sozialer Dienste (SKM) sowie der Gemeindecaritas. Sie werden seit dem 30. Oktober 2019 in dem eigens zu diesem Zweck gebildeten „Lotsenpunkt“ in den Räumen des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) in Meckenheim, Adolf-Kolping-Straße 2,  mittwochs von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr angeboten. Zwei geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versehen dort ihren Dienst.
Viele Pfarreien haben in den letzten Jahren den „Lotsenpunkt“ bereits eingeführt. Dieser wird von Ehrenamtlichen aus den Gemeinden unter Anleitung von Hauptamtlichen der Fachverbände und des Seelsorgeteams geleitet. Im Vordergrund steht nicht die materielle Hilfe, sondern das Zuhören und das Besprechen von Problemen unterschiedlicher Art. Die „Lotsen“ geleiten und begleiten gegebenenfalls die Rat- und Hilfesuchenden zu den Beratungsstellen (Sozialberatung, Schuldnerberatung, Suchtberatung, Schwangerschaftsberatung…).