• Kleinkindergottesdienst unterwegs
    Kleinkindergottesdienst unterwegs

    Kleinkinder und ihre Familien sind am Sonntag, 21. Mai, zur Wallfahrt "Mit Maria unterwegs" zur Gelsdorfer Mariengrotte eingeladen. Treffpunkt zur Abfahrt ist der Parkplatz an der Raiffeisenbank im Meckenheim-Ersdorf um 9.45 Uhr. Die Wallfahrt wird bereits zum zweiten Mal  vom Vorbereitungsteam des Kleinkindergottesdienstes in Sankt Jakobus d. Ä. Ersdorf durchgeführt. Im Anschluss findet ein kleines Picknick statt, zu dem sich jede Familie Verpflegung und Picknick-Decke mitbringen möge. Bei schlechtem Wetter findet alternativ der Kleinkindergottesdienst in der Jakobus-Kirche in Ersdorf statt.

  • Ein Abend mit Balladen
    Ein Abend mit Balladen

    Das Seniorenhaus Sankt Josef in Meckenheim lädt zu einem Abend mit Balladen und Musik ein. Er beginnt am Mittwoch, 24. Mai, um 19.30 Uhr. Der Eintritt zu der Veranstaltung „neuere Ballade infolge älterer Sage“, zu der auch das Katholische Bildungswerk einlädt, ist frei. Es wird aber um Spenden für das Projekt „Eine warme Mahlzeit für Schüler“ gebeten.
    Eine Übersicht des Abends finden Sie hier.

  • Familienmesse in Lüftelberg
    Familienmesse in Lüftelberg

    „Macht alle Menschen zu meinen Jüngern“ lautet das Thema der nächsten Familienmesse am Sonntag, 28. Mai, in Lüftelberg. Den Gottesdienst ab 9.30 Uhr bereitet die Kita Sankt Petrus vor. Im Anschluss an die Messfeier gibt es ein gemeinsames Frühstück im Pfarrhaus.

  • Mit Gott on Tour nach Heisterbach
    Mit Gott on Tour nach Heisterbach

    Unter dem Motto „Bin durch die Tür – Zeit und Raum entdecken“ lädt das Erzbistum Köln Familien zur gemeinsamen Wallfahrt nach heisterbach ein. Sie soll Familien in all ihren Konstellationen Erfahrungen mit Gott geschenkter Zeit und freiem Raum ermöglichen. Am Sonntag, 11. Juni, geht es ab 9 Uhr von unterschiedlichen Startpunkten los – je nach Lust und Möglichkeit gibt es Pilgerwege zwischen 3 und 10 Kilometern. Ab 12 Uhr kommen alle in der Klosterlandschaft Heisterbach an und können sich beim Mittagessen oder beim mitgebrachten Picknick stärken. Im Anschluss gibt es Mitmachaktionen, Workshops und Gesprächsrunden, um sich miteinander auszutauschen, Kontakte zu knüpfen, zu beten, zu singen, zu basteln und vieles mehr. Um 15.30 Uhr feiert Karidnal Rainer Maria Woelki eine Open-Air-Familienmesse vor der Klosterruine. Nach dem Ende des Gottesdienstes gibt es einen Bus-Shuttleverkehr zum Startpunkt. Nähere Informationen unter www.familienwallfahrt.info.

    Wenn Familien aus der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim Interesse an der Wallfahrt haben, mögen sie sich bis zum 15. Mai bei den Pastoralrefrentinnen Ursula Bruchhausen  (Tel.: 0 22 25 / 88 80 198, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Franziska Wallot (Tel.:  0 22 25 / 70 35 804, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.
    Den Flyer zur Familienwallfahrt finden Sie hier.

  • Gemeinde Sankt Michael kürt Maikönigin
    Gemeinde Sankt Michael kürt Maikönigin

    Am 17. Mai war es wieder einmal soweit: Der Seniorennachmittag des Monats lud zu Kaffee, Kuchen und einem leckeren Spargelessen ein. Das Motto des Tages lautete: Tanz im Mai. Und dazu gehörte eine Maikönigin. Per Auslosung wurde in diesem Jahr Eva Theisen (85) gekürt. Die Insignien ihrer Würde, der Kopfschmuck und die Schärpe, angefertigt von Frau Maria Ulhaas, wurden ihr angelegt und freudig ein Ständchen gesungen.

    Dann aber ging der Tanz los. Zunächst traten Eva Theisen und Maria Ulhaas zum obligatorischen Königinnentanz auf die Tanzfläche. Der fröhliche Spaß endete später in einer lustigen Polonaise. Und das Ganze funktionierte auch ohne Männer, da sie bei den Seniorennachmittagen leider rar sind. Musikalisch wurde der Seniorennachmittag von Rosi Keller wechselweise mit ihrem Akkordeon und einem Keyboard begleitet.

  • Familienzentrum Wormersorf mit kreativen und pädagogischen Angeboten
    Familienzentrum Wormersorf mit kreativen und pädagogischen Angeboten

    Das Familienzentrum Sankt Josef in Wormersdorf bietet mehrere Veranstaltungen für Eltern an. Jeden ersten Dienstag im Monat gibt es einen Väterkochkurs. Am Dienstag, 20. Juni, steht ab 20.00 Uhr ein Elternabend zum Thema „Kinder fragen nach Sterben und Tod“ auf dem Programm. Am Freitag, 23. Juni, geht es von 15.00-17.15 Uhr bei einem Elternnachmittag um die Frage: „Wie wird mein Kind trocken?“ Und ab September bietet das Familienzentrum jeden Freitag den Kurs „Kreative Nähideen“ an. Anmeldungen nimmt Michaela Hinsen, Familienzentrum Sankt Josef,  Klostergasse 13 in Rheinbach-Wormersorf, Tel.: (0 22 25)  36 01, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, entgegen.

    Alle Informationen finden Sie in diesem Flyer.

  • 30 Aussteller bei Kindersachenbörse in Altendorf
    30 Aussteller bei Kindersachenbörse in Altendorf

    30 Aussteller haben sich an der 6. Kindersachen- und Spielzeugbörse der Altendorf-Ersdorfer Schützen beteiligt, um Baby- und Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher und vieles mehr an Mann und Frau bringen wollten. Für die Verpflegung mit Würstchen, Waffeln, Brezeln und Getränken sorgte die Schützenbruderschaft.

  • Schützenjugend auf Erlebnistour
    Schützenjugend auf Erlebnistour

    Der diesjährige Tagesausflug des Bundes der Sankt Sebastianus Schützenjugend im Bezirksverband Voreifel hat 30 Teilnehmer am 7. Mai ins Odysseum Köln geführt. Im einzigartigen Erlebnismuseum mit Maus und Elefanten gab es viel zu erleben. An 150 Stationen begab sich der Schützennachwuchs auf Forschungsreise. Auch das Maus-Museum lud zum Besuch ein; und bei einer Live-Show zum Thema „Elektrizität und Spannung“ sollten die Kinder den Naturgesetzen auf die Spur kommen. Für Spaß sorgten auch der Flugsimulator, der Astronautentrainer und der Kletterparcour. Das Team um die Bezirksjungschützenmeister Hendrik Beer (Ersdorf-Altendorf) und Kathrin Merzenich (Adendorf), hatte das Programm ausgearbeitet.

    Für 2019 hat die Bezirksjugend ein besonderes Projekt in den Blick genommen: Unter Leitung des Bezirksjungschützenrates wird der Diözesanjungschützentag ausgerichtet. Hierbei handelt es sich um den größten Event der Schützenjugend im Erzbistum Köln. Es gilt, ein vielfältiges Programm für rund  2.000 Tagesgäste auf die Beine zu stellen. Da eine solche Veranstaltung auch mit Kosten und großem Aufwand verbunden ist, sucht der Bezirksjungschützenrat Sponsoren (Informationen per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

  • Kinderferienfreizeit geht nach Österreich

    Die diesjährige Ferienfreizeit der Pfarreigemeinschaft Meckenheim geht vom 12. bis 26. August nach Geboltskirchen in Österreich. Eingeladen sind Kinder von 8 bis 14 Jahren. Sie erwartet Ferien in den Bergen, Sonne, Rallyes, Gemeinschaft, Wandern, Schwimmen, Olympiaden, Erholung, Grillen, Spaß, Ausflüge und vieles mehr. Der Preis beträgt 390 Euro, für Geschwisterkinder 360 Euro. Bei finanziellen Schwierigkeiten gibt es die Möglichkeit auf Unterstützung. Das Betreuerteam leiten Nadine Bertram und Sebastian Reßing. Hier findet sich das Anmeldeformular (abzugeben im Pfarrbüro Hauptstraße 86) und die Kontoverbindung für die Anzahlung von 100 Euro.

    Die Anmeldung finden Sie in dieser Datei.

  • Firmtag "#geistvoll#firmung" mit Weihbischof Puff
    Firmtag "#geistvoll#firmung" mit Weihbischof Puff

    "#geistvoll#firmung" - so hieß das Motto des ersten Firmtags für alle Firmlinge des Dekanats Rhein-Sieg-Kreis (linksrheinisch) , also für die katholischen Jugendlichen aus Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg, die in diesem Jahr zur Firmung gehen.
    In rund 20 Workshops konnten die etwa 400 Teilnehmer selbst aktiv werden, Gemeinschaft erleben und mit anderen Jugendlichen und Erwachsenen ins Gespräch kommen.

    Da wurde gespielt, gesungen und gegärtnert. Einige Jugendliche haben Kreuze gebastelt, aus Glas und aus verschiedenen anderen Materialien. Viele beteiligten sich auch an der meditativen Wanderung zur Waldkapelle. Weniger besinnlich ging es zu bei "Kick und lies", einer ungewöhnlichen Kombination aus Sport, Spiel und kurzen Geschichten aus der Bibel.

    weiterlesen...
  • Jungschützen bei der Diözesanwallfahrt
    Jungschützen bei der Diözesanwallfahrt

    Die 14. Diözesanjungschützenwallfahrt des Bundes der Sankt Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) im Diözesanverband Köln führte die Teilnehmer nach Berrenrath (Hürth). Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Menschen auf dem Weg“ und wurde von weit über 100 Jungschützen und junggebliebenen Schützen besucht. Aus dem Bezirksverband Voreifel reisten knapp 40 Teilnehmer an.

    weiterlesen...
  • Bienchengruppe feiert den Mai
    Bienchengruppe feiert den Mai
    Pünktlich zum Wonnemonat hat sich die Bienchengruppe der Kita St. Josef in Wormersdorf mit Maibräuchen befasst. Zunächst stand die Wahl des Maikönigspaares auf dem Programm. „Dafür haben die Kinder bunte Herzen ausgeschnitten, als Wahlzettel sozusagen“, berichtet Erzieherin Rosmarie Rauch. „Jedes unserer sieben Mädchen durfte ihr Herz an einen der 16 Jungs verschenken. Ebenso machten das die Jungs bei den Mädchen“, so die Erzieherin weiter. Am Ende stand es dann deutlich fest: Mit elf Herzen wurde Felicitas zur Maikönigin der Bienchengruppe gewählt. Der Maikönig heißt Benjamin.
    weiterlesen...
  • Goldkommunion 2017 in St. Johannes der Täufer
    Goldkommunion 2017 in St. Johannes der Täufer

    Zur Feier ihrer Goldkommunion sind auf Einladung der Gemeinde am diesjährigen Weißen Sonntag 13 Erstkommunikanten des Jahres 1967 zusammengekommen. Nach dem feierlichen Einzug zum Gottesdienst am Sonntag, 23. April, begrüßte Pfarrer Franz Winterscheid alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz herzlich und lud sie im Anschluss an die Heilige Messe zu einem kleinen Empfang in den Pfarrsaal ein. Dort hatte der Pfarrausschuss die Bewirtung übernommen. Im Namen des Pfarrgemeinde überreichte Georg Kluth allen eine Plakette zur Erinnerung an den Tag des Jubiläums. Schon während des Empfangs gab es Anlass genug, alte Fotos zu betrachten, vergangene Zeiten aufleben zu lassen und vieles zu erzählen.

    Das Foto zeigt von links nach rechts in der hinteren Reihe: Klaus Wild, Walter Eichen, Karl-Heinz Hörnig und Josef Dunkelberg, in der Mitte: Bert Spilles, Hans-Jakob Bienentreu (verdeckt), Margot Heimbach, Fritz Krüger und Robert Wurst, in der vorderen Reihe: Andrea Ecks-Torff, Michael Kirschsiefen, Dr. Beate Marx-Rücker und Friedel Grass. (Foto: Georg Kluth)

  • Ökumenische Taizefahrt
    Ökumenische Taizefahrt

    Zu einer ökumenischen Taizefahrt laden evangelische und katholische Kirche in Meckenheim Jugendliche und Erwachsene ein. Sie findet vom 17. bis 23. Juli statt und kostet 190 Euro für Erwachsene und 100 Euro für Jugendliche. Die Zahl der Plätze ist auf 14 begrenzt. Nähere Informationen geben Pfarrerin Cordula Siebert, Tel. (02225) 33 00, oder Diakon Michael Lux, Tel. (02225) 70 99 222. Anmeldung sind im katholischen Pastoralbüro, Tel. (02225) 50 67, oder dem evangelischen Gemeindebüro, Tel. (02225) 32 71, möglich.

  • Ein neues Gesicht
    Ein neues Gesicht

    Praktikantin Andrea Felden stellt sich vor

    Liebe Meckenheimer,

    von März bis Mai dieses Jahres könnte Ihnen an verschiedenen Stellen in Ihrer Pfarreiengemeinschaft mein Gesicht begegnen. Daher möchte ich mich Ihnen an dieser Stelle kurz vorstellen. Mein Name ist Andrea Felden, ich bin 38 Jahre alt, verheiratet, vierfache Mutter, und Diplom-Theologin. Ich werde in den nächsten Monaten ein sechswöchiges Gemeindepraktikum in Meckenheim absolvieren, um mich auf eine zukünftige Tätigkeit als Pastoralreferentin im Erzbistum Köln vorzubereiten. Ich werde in der Zeit bei Ihnen die verschiedenen Pfarreien in und um Meckenheim kennenlernen und in die verschiedenen Felder des Gemeindelebens wie Jugend- und Familienseelsorge, Caritas, Gottesdienste, Pfarrnachrichten und anderes mehr reinschnuppern. Auf möglichst vielfältige Begegnungen mit Ihnen freue ich mich.
    Andrea Felden

  • Start der Firmvorbereitung
    Start der Firmvorbereitung

    Die Firmvorbereitung in der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim ist gestartet. Alle Jugendlichen, die sich für die Vorbereitung auf die Firmung im November interessieren, konnten sich bei einem „Markt der Möglichkeiten“ über die Gruppenangebote informieren. Nach dem Motto „Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt“ haben die Katechetinnen und Katecheten ihren jeweiligen Weg vorgestellt und gezeigt, wie sie die Jugendlichen begleiten möchten.

    Die Bandbreite der Angebote reicht vom spirituellen Laufen über einen musikalischen Schwerpunkt bis hin zum gemeinsamen Kochen, Essen und Diskutieren. Die Plakate (siehe Fotostrecke) zeigen die verschiedenen Angebote für die Firmlinge.

    Neben den Gruppenangeboten gehören Großgruppentreffen, Jugendmessen und der Firmday mit Weihbischof Ansgar zur Vorbereitung dazu. Wer den Start verpasst hat, kann sich bei Pfarrer Franz-Josef Steffl (02225/14688, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Pastoralreferentin Franziska Wallot (02225/ 7035804, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

    Alle Informationen und Termine zur kommenden Firmung finden Sie in diesem Dokument.

    Die Anmeldung zur Firmung können Sie hier herunterladen.

  • Schafft die Kirche sich selber ab?
    Schafft die Kirche sich selber ab?

    Jugendliche im Gespräch mit Pfarrer Bretschneider, Mit-Initiator eines offenen Briefs zur Situation der Kirche

    Ein Paukenschlag zu Beginn des Jahres: Elf Kölner Priester schrieben einen Offenen Brief zum Zustand der Kirche in Deutschland. Anlass dazu war das 50. Jubiläum ihrer Priesterweihe, die sie im Januar 1967 von Kardinal Frings im Dom zu Köln empfangen hatten. Der Offene Brief schlug hohe Wellen in den Medien und in Kirchenkreisen. Zwei Jugendliche aus unserer Pfarreiengemeinschaft, Hanno Wurm und Anna-Maria Barth, führten am 3. Februar mit einem der Initiatoren dieses Briefes, Prof. Wolfgang Bretschneider, dazu ein Gespräch.

    Das Interview finden Sie in diesem Dokument.

    Hier ist nochmal der Wortlaut des Offenen Briefes zu lesen.

  • Litfaßsäule in Bücherei informiert über Ehrenamt-Stellen

    Eine Litfaßsäule im Eingangsbereich der Öffentlichen Bücherei von Sankt Johannes der Täufer informiert über die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim. Wer überlegt, seine freie Zeit für einen guten Zweck einzusetzen, kann sich über die Angebote an der „Ehrenamts-Säule“ informieren. Wer schon immer wissen wollte, wann eigentlich die Kinderschola probt, wer die Caritas-Sammlung koordiniert und welche neuen Angebote für Kinder und Jugendliche es gibt, kann sich hier informieren. Die Kontaktdaten unter den direkten Ansprechpartnern machen es möglich, dass sich Interessenten direkt mit den Verantwortlichen in Verbindung setzen können.

    Vielleicht findet sich auf der Säule noch nicht das richtige Angebot. Dann helfen Ute Broermann-Blitsch oder Pastoralreferentin Franziska Wallot weiter. Sie sind erreichbar über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • Erstkommunion 2017
    Erstkommunion 2017

    Alle Informationen zu der Vorbereitung der Erstkommunion 2017 sowie die Anmeldung finden Sie unter "Was tun bei... - Erstkommunion" oder direkt hier.

Suche

Veranstaltungen

24. Mai 2017 19:30 – 21:00
Seniorenhaus St. Josef

28. Mai 2017 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus

08. Jun 2017 09:30 – 18:00

08. Jun 2017 15:00 – 17:00
Pfarrkirche St. Petrus

20. Jun 2017 15:00 – 17:00
Pfarrsaal St. Johannes der Täufer

Gottesdienste

24. Mai 2017 08:00 – 09:00
Kloster St. Josef

24. Mai 2017 19:00 – 20:00
Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere

25. Mai 2017 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

25. Mai 2017 09:30 – 10:30
Pfarrkirche St. Petrus

25. Mai 2017 11:00 – 12:00
Pfarrkirche St. Martin