• Kinderkirche stimmt auf Weihnachten ein
    Kinderkirche stimmt auf Weihnachten ein

    Die nächste Kinderkirche am Donnerstag, 19. Dezember, stimmt auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Sie beginnt um 14 Uhr in der Kita Sankt Petrus in Lüftelberg (Petrusstraße 15). Die nächsten Termine der Kinderkirche: 13.02;03.03,28.05, 16.08; 17.09, 05.11. und 17.12.

  • Sportliche Auszeit im Advent - Glaube? Läuft!
    Sportliche Auszeit im Advent - Glaube? Läuft!

    Sportliches und Besinnliches verbinden - diese Möglichkeit wird im Advent gleicht dreimal geboten: zwei Mal auf einer kleinen 5-Kilometer-Route am 13. und 20. Dezember (Treffen jeweils um 19:30 Uhr am Parkplatz an der Tomburg) sowie auf einer 10-Kilometer-Route am 21. Dezember (Treffen um 07:30 Uhr vor der Kirche Sankt Jakobus in Ersdorf). Beide Routen sind als Jogging-Rundweg konzipiert. Sie beginnen und enden jeweils mit einem kurzen spirituellen Impuls. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Es wird empfohlen, eine Stirnlampe mitzubringen, da die Wald- und Feldwege größtenteils nicht beleuchtet sind. Für Rückfragen steht Pastoralreferent Stiller zur Verfügung (Fon: 02225 - 608 82 78).

  • Musik in der Advents- und Weihnachtszeit in der Pfarreiengemeinschaft

    Zahlreiche Konzert- und Chorauftritte bietet die Pfarreiengemeinschaft Meckenheim in der Advents- und Weihnachtszeit an:
    Bachs Weihnachtsoratorium (Teil 1 bis 3) ist am Sonntag, 22. Dezember, um 17.00 Uhr in der Meckenheimer Pfarrkirche Sankt Johannes der Täufer zu hören. Ausführende sind die Merler Kantorei und der Kammerchor der Evangelischen Kirchengemeinde Meckenheim mit Solisten und dem Jugendsinfonieorchester der Tonhalle Düsseldorf. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
    Weihnachtliche Bläsermusik zum Zuhören und Mitsingen spielt der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Meckenheim, begleitet von Bernhard Blitsch an der Orgel, am Sonntag, 29. Dezember, um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Johannes der Täufer in Meckenheim.

    weiterlesen...
  • Leuchtspuren-Gottesdienst rund um das Thema Zeit
    Leuchtspuren-Gottesdienst rund um das Thema Zeit

    Mit dem Thema Zeit hat sich der vierte Leuchtspuren-Gottesdienst in der Kirche St. Michael in Meckenheim-Merl befasst. Die Feier am Freitag, 29. November, gestalteten die Organisatoren mit Videos sowie alten und modernen Texten, darunter das von Lothar Zenetti verfasste Stück "Die wunderbare Zeitvermehrung". Ein zentraler Gedanke: Gott vertraut dem Menschen Zeit an, um daraus "etwas zu machen".
    Begeistert waren die rund 70 Besucherinnen und Besucher vom Chor, der von Bernhard Blitsch geleitet wurde und aus zahlreichen Jugendlichen bestand. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es reichlich Gelegenheit, das Thema zu diskutieren und Anregungen für den nächsten Leuchtspuren-Gottesdienst zu geben, der im kommenden Frühjahr wieder stattfinden soll.

  • Die Lüftelberger Kapelle und ihr Architekt Anton Becker
    Die Lüftelberger Kapelle und ihr Architekt Anton Becker

    Walter J. Dick und Herbert Wild haben einen Bericht über die Kapelle in Lüftelberg verfasst. Der Beitrag thematisiert besonders den Lüftelberger Architekten Anton Becker und seine Bautätigkeit. Neben der Kapelle in Lüftelberg hat er weitere sakrale Bauten geplant, darunter die Pfarrkirchen von Meckenheim und Eckendorf. Die Kapelle an der Kottenforststraße in Lüftelberg wurde vor 135 Jahren geweiht. Sie hat eine große Bedeutung für die Wallfahrtsgeschichte in Lüftelberg gehabt.

  • Ausstellung über Märtyrer des Erzbistums in Sankt Johannes
    Ausstellung über Märtyrer des Erzbistums in Sankt Johannes

    Die Gemeinde Sankt Johannes zeigt vom 7. bis 16. Dezember die Ausstellung „Märtyrer des Erzbistums Köln im 20. Jahrhundert“. Die von Prälat Helmut Moll konzipierte Schau wird in der Pfarrkirche präsentiert.
    Am Dienstag, 10. Dezember, feierte Moll zum Auftakt um 18 Uhr in Sankt Johannes einen Gottesdienst. Im Anschluss erläuterte Moll die 30 Tafeln, die vor und nach den Gottesdiensten zu besichtigen sind. Dabei ging er auch auf die beiden mit Meckenheim verbundenen Glaubenszeugen ein. Es handelt sich um Rektor Theodor Helten, der 1928 bis 1931 Kaplan in Meckenheim war und 1942 im KZ Sachsenhausen ermordet wurde, und um Pater Andreas Müller, der aus Ersdorf stammt und 1943 im Pazifik starb.
    Moll ist Beauftragter des Erzbistums Köln für Selig- und Heiligsprechungsprozesse. Im Auftrag der Bischofskonferenz erarbeitet er das „Deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts“, ein umfangreiches Verzeichnis mit Lebensbildern deutscher und deutschstämmiger katholischer Märtyrer.

  • Lebendige ökumenische Adventskalender in der Pfarreiengemeinschaft
    Lebendige ökumenische Adventskalender in der Pfarreiengemeinschaft

    Die fünf Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft  Meckenheim setzen die Tradition der lebendigen und überdies ökumenischen Adventskalender fort. Vom ersten Dezember bis Weihnachten öffnen Gastgeber Ihre Türen für eine kurze adventliche Besinnung. Die kleine Feier ist so individuell wie die einladende Familie, Gruppe oder Einrichtung. Die Gäste erwarten Lieder, Geschichten, Gedichte oder ein Vorspiel – vielleicht sogar Gebäck, Tee oder Punsch. Das Programm an den Fenstern und Türen dauert nicht länger als eine halbe Stunde, denn in der Regel findet das Treffen ja im Freien statt. Jedermann ist eingeladen und eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Termine und Örtlichkeiten sind ausliegenden Flyern in den Pfarrkirchen und Aushängen in den Schaukästen zu entnehmen.  Aus Datenschutzgründen dürfen diese an dieser Stelle nicht veröffentlicht werden.

  • Die neue Gottesdienstordnung
    Die neue Gottesdienstordnung

    Brief vom Leitenden Pfarrer Reinhold Malcherek
    Liebe Schwestern und liebe Brüder,
    nun ist sie da – die neue Gottesdienstordnung. Sie gilt ab dem

    1. Adventssonntag, 30.11. & 01.12.2019.

    Ich habe mich für ein wechselndes System in zwei Bereichen entschieden: St. Michael in Meckenheim-Merl und St. Johannes d.T. in Meckenheim sind im Wechsel mit der Samstagvorabendmesse um 18 Uhr und der Sonntagsmesse um 11 Uhr. Der zweite Bereich wird von St. Martin in Rheinbach-Wormersdorf und St. Jakobus d.Ä. in Meckenheim-Ersdorf gebildet. Auch dort ist ein Wechsel von 11 Uhr am Sonntagmorgen und 18 Uhr am Sonntagabend vorgesehen. In St. Petrus in Meckenheim-Lüftelberg bleibt am Sonntag die Messe um 09:30 Uhr.
    Die Zeiten sind jetzt also fest mit dem Wechsel zwischen St. Michael und St. Johannes d.T. sowie St. Martin und St. Jakobus d.Ä. Es gibt Ausnahmen von dieser Regelung aufgrund besonderer Termine. Das ist dann im folgenden Plan gekennzeichnet. Diese neue Gottesdienstordnung erfordert nun unbedingt den Blick auf den Plan, der in den Pfarrnachrichten, als Flyer und auf der Homepage veröffentlicht wird. Ohne diesen Blick geht es nicht! Aber ich denke, dass nach den Anfangsschwierigkeiten sich die neue Ordnung einspielen wird.
    Die neue Gottesdienstordnung ermöglicht es uns, im Bedarfsfall mit weniger Vertretungen auszukommen. Ich bitte Sie alle um Verständnis und um das Bemühen um die Realisierung der neuen Ordnung. Sie soll erst einmal ein Jahr gelten und wird dann überprüft.
    Vielen Dank an Sie für Ihr Mitgehen! Ich grüße Sie auch im Namen der Seelsorgerin und der Seelsorger herzlich!

    Ihr Pastor Reinhold Malcherek

  • Silvester-Spendensammlung für Ghana
    Silvester-Spendensammlung für Ghana

    Erneut lädt die Ghana-Partnerschaft Meckenheim in der Pfarrei Sankt Johannes d.T. nach der Silvester-Messe um 18 Uhr zur „letzten guten Tat im alten Jahr“ auf. Bei der „Aktion TEMPO für Ghana" wird für die Armenhilfe der Caritas in der  Partnergemeinde Sankt Paul in Kumasi gesammelt. Die Spenden sind besonders für den Bereich Gesundheit gedacht. Die Kirchenbesucher erhalten an den Ausgängen als Zeichen der Verbundenheit ein Päckchen Papiertaschentücher überreicht.
    Beim vergangenen Jahreswechsel kamen 800 Euro zusammen. Für Spenden zugunsten der "Caritas Sankt Paul" sind Bescheinigungen möglich. Bankverbindung der Kirchengemeinde St. Johannes d.T.: Raiffeisenbank Voreifel e.G., IBAN: DE46 3706 9627 1002 5980 23.

  • Nähkurs im Familienzentrum
    Nähkurs im Familienzentrum

    Einen Nähkurs mit 12 Terminen bietet das Familienzentrum Sankt Josef in Wormersdorf an. Anfänger wie Fortgeschrittene sind zu dem Kurs ab Dienstag, 7. Januar, von 18.00 bis 20.15 Uhr eingeladen. Mitzubringen sind eine eigene Nähmaschine (falls vorhanden), eine Stoffschere und Stoff für das zu fertigende Nähprodukt. Die Kosten belaufen sich auf 32 Euro pro Person. Anmeldungen unter Tel. 02225 / 3601 oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  

  • Schrubberhockey bei den Voreifeler Bezirksjungschützentagen
    Schrubberhockey bei den Voreifeler  Bezirksjungschützentagen

    Vom 15. bis zum 16. November haben in Wachtberg-Villip die Bezirksjungschützentage der St. Sebastianus Schützenjugend im Bezirksverband Voreifel stattgefunden. Bambini-, Schüler- und Jungschützen aus den Bruderschaften aus Altendorf-Ersdorf, Oberdrees und Rheinbach fanden sich ihren Jungschützenmeistern in der Villiper Schützenhalle ein. Auch Bezirksbambiniprinz Florian Klein (Altendorf-Ersdorf) und Bezirksjungschützenprinz Manuel Bertram (Oberdrees) nahmen teil. Das Bezirkskönigspaar Anne und Hendrik Beer war ebenfalls mit von der Partie und hatte den Nachwuchsschützen Naschkram mitgebracht.
    Nach einer Begrüßung durch die neuen Bezirksjungschützenmeister Stephanie Marquardt (Oberdrees) und Tobias Merzenich (Adendorf), startete man mit einem Kennenlernspiel. Später sorgte das Mannschaftsspiel Schrubberhockey nicht nur für saubere Fußböden, sondern vor allem für spannende Hockey-Duelle mit Schrubber und Putzlappen. Kreativangebote, Karaoke-Singen und ein Film rundeten den Abend ab. Nach der gemeinsamen Übernachtung standen am Samstagvormittag ein Glückswettkampf mit dem Lasergewehr für die Bambinis und ein Glücksschießen für Schüler- und Jungschützen an. Hier waren Sophia Schreiner mit dem Luftgewehr und Benjamin Klein (beide Altendorf-Ersdorf) mit dem Lasergewehr erfolgreich und sicherten sich jeweils einen großen Süßwaren-Preis.

  • Pfefferkuchenhaus-Basteln mit der Altendorf-Ersdorfer Schützenjugend
    Pfefferkuchenhaus-Basteln mit der Altendorf-Ersdorfer Schützenjugend

    Das diesjährige Pfefferkuchenhaus-Basteln der Sankt Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf ist wieder komplett ausgebucht gewesen. Das Jugend-Team hatte die Teilnehmerplätze erstmalig sogar auf 25 aufgestockt. Bereits zum vierten Mal fand die Aktion in der Altendorfer Schützenhalle statt. In der Kennenlernrunde merkten alle, dass auch viele Wiederholungstäter dabei waren.Nachdem die Jugendleiter und Kinder mit literweise Zuckerguss die Bauwerke zum Halten gebracht hatten, ging es munter ans Dekorieren. Schokolinsen, Gummibärchen und Zuckerstreusel zierten Dächer und Wände der süßen Häuser. Natürlich wanderten auch einige Süßigkeiten direkt in den Mund der Häuslebauer. Das Jugend-Team Christian und Helga Klein sowie Anne und Hendrik Beer wurden an diesem Vormittag von Schießmeister Ulrich Dold unterstützt, der ebenfalls den Spritzbeutel mit Zuckerguss schwang. Es kamen tolle weihnachtliche Kunstwerke zustande und die Teilnehmer hatten wieder viel Spaß.Neben drei bis vier offenen Angeboten im Jahr bietet die Sankt- Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf für ihren Bambini-, Schüler- und Jungschützen viele weitere Highlights über das ganze Jahr verteilt. In diesem Jahr steht zum Abschluss am 20. Dezember noch eine Weihnachtsfeier auf dem Programm. Am 11. Februar 2020 wird es zudem einen Infoabend der Schützenjugend für interessierte Eltern geben.

  • Stephanie Marquardt ist neue Bezirksjungschützenmeisterin
    Stephanie Marquardt ist neue Bezirksjungschützenmeisterin

    Für den Bezirksjungschützenrat des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) im Bezirksverband Voreifel  standen bei seiner Sitzung am 13. November in Adendorf Neuwahlen auf der Tagesordnung: Nachfolgerin von Bezirksjungschützenmeister Hendrik Beer ist Stephanie Marquardt (Oberdrees). Tobias Merzenich (Adendorf) wurde zum stellvertretenden Bezirksjungschützenmeister und Janina Höhne (Villip) zur stellvertretenden Schriftführerin bestimmt. Katharina Rosenthal (Rheinbach) stellte sich erneut als Schriftführerin zur Verfügung und wurde wiedergewählt. Die Ämter von Kassierer und stellvertretendem Kassierer blieben vakant. Kassiererin Anne Beer (Altendorf-Ersdorf) hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Die Öffentlichkeitsarbeit wird auch künftig vom Altendorf-Ersdorfer Jungschützenmeister Christian Klein übernommen.
    Neben den Wahlen standen Bezirkssatzung, Jahresplanung und einige weitere wichtige Punkte auf der Tagesordnung. Nach dem Großprojekt „Diözesanjungschützentag“ 2019 werde das kommende Jahr etwas ruhiger angegangen, hieß es. Ein Erlebniswochenende solle jedoch wieder durchgeführt werden.

  • Partnerschaftsprojekte und viel Natur gesehen
    Partnerschaftsprojekte und viel Natur gesehen

    Angelika und Thomas Herwartz berichten über ihre Ghana-Reise

    Mit vielfältigen Eindrücken sind Angelika und Thomas Herwartz von ihrer mehrwöchigen Ghana-Reise zurückgekehrt. Hier ihr Bericht in Kurzform:

    Zusammen mit den Meckenheimer Gästen aus Ghana sind wir, Angelika und Thomas Herwartz, am 16. September zu einem Besuch in unserer Partnergemeinde Sankt Paul in Kumasi in Ghana aufgebrochen. Zuerst haben wir die Schulen besucht, die zur Gemeinde gehören, weil Bildung und Ausbildung immer das zentrale Anliegen der Partnerschaft ist. Es gibt eine private Schule der Gemeinde mit Kindergarten und Grundschule. Hier wird versucht, eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu leisten. Allerdings müssen die Eltern ein Schulgeld aufbringen.

    weiterlesen...
  • Neue Bezirksmajestäten im Bezirk Voreifel - drei Titel für Ersdorf-Altendorf
    Neue Bezirksmajestäten im Bezirk Voreifel - drei Titel für Ersdorf-Altendorf

    Zwei Tage haben sich die Schützen des Bezirksverbandes Voreifel aus Adendorf, Ersdorf-Altendorf, Oberdrees, Rheinbach, Wormersdorf und Villip in Oberdrees zu ihrem jährlichen Bezirksfest getroffen. Am Samstag, 26. Oktober, wurden im Schützenhaus die Einzel- und die Mannschaftswettbewerbe ausgetragen. Der folgende Sonntag stand ganz im Zeichen der Ermittlung der neuen Bezirksmajestäten. Um 13.30 Uhr trafen sich die Schützen in der Sankt Ägidius Kirche zu einer Andacht, die vom Bezirkspräses Diakon Wolfgang Kader unter Mitwirkung des Pfarr-Cäcilien-Chores Sankt Ägidius Oberdrees und dem Organisten Gereon Schulte-Beckhausen gestaltet wurde. Am Ende der Andacht übergab der stellvertretende Bezirksbundesmeister Severin Schmitz in Vertretung des noch amtierenden Bezirkskönigs Walter Honerbach die Bezirksstandarte von der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Villip an die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Oberdrees weiter.

    weiterlesen...
  • Neue Regelung für Caritassprechstunden

    Für die bisherigen Sprechstunden der Pfarrcaritas, in denen Bedürftige um Rat und Unterstützung vorsprechen konnten, ist eine neue Regelung gefunden worden. Das ist das Ergebnis intensiver Gespräche des Seelsorgeteams mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen, dem Katholischen Verein sozialer Dienste (SKM) sowie der Gemeindecaritas. Sie werden seit dem 30. Oktober 2019 in dem eigens zu diesem Zweck gebildeten „Lotsenpunkt“ in den Räumen des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) in Meckenheim, Adolf-Kolping-Straße 2,  mittwochs von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr angeboten. Zwei geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versehen dort ihren Dienst.
    Viele Pfarreien haben in den letzten Jahren den „Lotsenpunkt“ bereits eingeführt. Dieser wird von Ehrenamtlichen aus den Gemeinden unter Anleitung von Hauptamtlichen der Fachverbände und des Seelsorgeteams geleitet. Im Vordergrund steht nicht die materielle Hilfe, sondern das Zuhören und das Besprechen von Problemen unterschiedlicher Art. Die „Lotsen“ geleiten und begleiten gegebenenfalls die Rat- und Hilfesuchenden zu den Beratungsstellen (Sozialberatung, Schuldnerberatung, Suchtberatung, Schwangerschaftsberatung…).

  • Ein Besuch beim Merler Sternsingerprojekt in Ghana
    Ein Besuch beim Merler Sternsingerprojekt in Ghana

    Ernährungssicherung in der Diözese Navrongo-Bolgantanga

    Angelika und Thomas Herwartz haben im Oktober 2019 das Dorf Soe Yidingo im Norden von Ghana besucht, das 1,5 Autostunden von der Stadt Bolgatanga entfernt liegt. Hier ihr Reisebericht aus dem Dorf, in dem durch das Sternsingerprojekt der Pfarrgemeinde Sankt Michael in Meckenheim-Merl viele Frauen und Kinder eine neue Lebensperspektive gewonnen haben:

    Etwa 40 Frauen mit ihren unter fünf Jahre alten Kindern erwarteten uns im Schatten eines großen Baumes. Sie waren Teilnehmerinnen des Projektes und berichteten uns über die Änderungen, die in den letzten Jahren erreicht wurden. Der Oktober ist einer der fünf Regenzeitmonate. Alles war grün, manches sumpfig oder sogar überschwemmt. Viele Früchte reiften, darunter Erdnüsse, Reis, Hirse. In den sieben Monaten der Trockenzeit mit regelmäßig über 40 Grad sieht das anders aus. Dann finden nur die frei umherschweifenden Ziegen und Rinder noch etwas.

    weiterlesen...
  • Päpstlicher Orden für Ernst Schmied
    Päpstlicher Orden für Ernst Schmied
    Ernst Schmied aus der Pfarrgemeinde Sankt Michael in Merl ist mit dem päpstlichen Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" (Für Kirche und Papst) ausgezeichnet worden. Pfarrer Reinhold Malcherek überreichte das Ehrenzeichen beim Sonntagsgottesdienst am 20. Oktober. Schmied war lange Jahre im Diözesanrat der Katholiken tätig, setzt sich für die Ökumene ein und engagiert sich seit 40 Jahren in Sankt Michael. Er vertritt als Sprecher die Ghana-Partnerschaft. Zudem wirkt der gelernte Journalist im Redaktionsteam für das Magazin „Perspektiven“ der Pfarreiengemeinschaft mit.
  • Vielfältige Angebote für jung und alt – das neue Programmheft ist online
    Vielfältige Angebote für jung und alt – das neue Programmheft ist online

    Das neue Programmheft des katholischen Familienzentrums (dem Netzwerk aller Gruppierungen, Verbände und Einrichtungen innerhalb unserer Pfarreiengemeinschaft) ist nun online einsehbar.

    Sie finden es auf der Seite des Katholischen Familienzentrums oder direkt hier.

    Auch im zweiten Halbjahr (August bis Dezember) werden wieder vielseitige Veranstaltungen für Menschen zwischen 0–99 angeboten.

    Übrigens: In der kommenden Ausgabe des Programmheftes (01|2020) erwarten Sie einige Neuerungen – so z. B. eine bessere Sortierung der Angebote. Wenn die Veranstaltungen Ihrer Einrichtung oder Gruppierung im neuen Heft erscheinen sollen, bitten wir Sie, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 31.10. zu kontaktieren.

  • Internetseite über die kirchlichen Angebote des Erzbistums Köln

    Die Angebote des Erzbistums Köln für jede Lebenssituation zeigt das neue Webportal www.ganzesleben.de. Geordnet nach den drei Lebensabschnitten Lebensanfang, -mitte und -ende führt die Seite die Nutzer zu den verschiedenen sozialen und karitativen Angeboten der Erzdiözese.

  • Infos über die verschiedenen Chöre in der Pfarreiengemeinschaft
    Infos über die verschiedenen Chöre in der Pfarreiengemeinschaft

    Wer gerne in einem Chor der Pfarreiengemeinschaft Meckenheim mitsingen möchte, kann sich über die verschiedenen Angebote in einem Flyer informieren. Die Pallette reicht vom klassischen Kirchenchor über eine Choralschola, einen Kammerchor oder der Gruppe Cantica nova, die das neue geistliche Liedgut pflegt.

  • Spender für Krankenkommunion gesucht

    Gesucht werden Frauen und Männer, die ein bis zwei Gemeindemitgliedern einmal monatlich zu Hause die Krankenkommunionspenden. Es sind zumeist ältere Menschen, denen es nicht mehr möglich ist, den Gottesdienst in der Kirche mitzufeiern. Interessenten melden Sie sich bitte bei Diakon Lux oder im Pastoralbüro. Zur Unterstützung findet ein Vorbereitungskurs statt, der einen Tag dauert und von Pfarrer Reinhold Malcherek hier in Meckenheim abgehalten wird.

Suche

Veranstaltungen

07. Dez 2019 12:00 – 16. Dez 2019 12:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

19. Dez 2019 14:00 – 15:00
KiTa St. Petrus

19. Dez 2019 19:00 – 20:00
Pfarrheim St. Johannes der Täufer

20. Dez 2019 19:30 – 20:30
Tomburg

21. Dez 2019 07:30 – 09:00
Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere

Gottesdienste

17. Dez 2019 09:00 – 10:00
Merler Dom

17. Dez 2019 17:00 – 18:00
Kloster St. Josef

17. Dez 2019 18:00 – 19:00
Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

18. Dez 2019 17:00 – 18:00
Kloster St. Josef

18. Dez 2019 18:00 – 19:00
St. Martinus Ipplendorf